Umgang mit Narzissmus

Titelbild für Narzissmus Test. Auf dem Bild sind Dünen zu sehen.  Im Sand, der sich über das gesamte Bild erstreckt, sind Fußspuren. Jeder von uns hinterlässt seine Spuren auf unserem schönen Planeten.

 

Erkennung und Erklärung von Narzissmus

Eine gesunde Basis an Selbstliebe steigert das Selbstbewusstsein und ist gut für uns. Doch eine übergroße Portion Selbstherrlichkeit tut nicht gut. Hast du im Alltag mit Narzissmus zu tun, handelt es sich nur sehr selten um eine solch extreme Charakteristik, wie hier beschrieben.

Narzisstische Menschen wirken oft sehr sympathischhumorvoll und vor allem charmant. Doch die anziehenden Eigenschaften können sich schnell als Schattenseite entpuppen. Das große Selbstbewusstsein ist zum Beispiel eine unendlich großerücksichtslose und egoistische Selbstverliebtheit, die nach großer Anerkennung und Bewunderung strebt. 

Narzissmus bedeutet Selbstverliebtheit oder Selbstbewunderung. Narzissten haben ein überzogenes Bild von sich selbst und sehen sich wichtiger und wertvoller als Mitmenschen.

Sie halten sich für einzigartig, überschätzen sich und haben ein großes Bedürfnis nach Bewunderung. Handeln kalt, rücksichtslos und haben ein besonders positives Selbstbild, das generell nicht zu ihrer Gefühlswelt passt.

 

6 Anzeichen für Narzissmus 

1) Erwartet viel Verständnis, ohne welches zu geben. Gefühle anderer werden bei Entscheidungen nicht mit eingebunden.

2) Steht gerne im Mittelpunkt / Rampenlicht, denn Anerkennung ist das Wichtigste.

3) Starker Wunsch und Streben nach Dominanz.

4) Stellt Regeln auf, die nur für andere Zählen.

5) Schnell aggressiv. Läuft etwas nicht nach den Vorgaben des Narzissten oder anders als geplant, ist die Reaktion aggressiv und unfreundlich.

6) Gespräche und Diskussionen werden nicht lösungsorientiert und auf Augenhöhe geführt. Vielmehr haben Mitmenschen in den Augen des Narzissten keine Chance, gegen ihn anzukommen. Grund hierfür ist die eigene Wichtigkeit und Wertigkeit, die sich die Person gibt.

 

Ist er oder sie ein Narzisst? So funktioniert der Test

Erkenne Narzissmus und narzisstische Züge. Du kannst unseren Test kostenlos abschließen und eine Einschätzung vornehmen, ob narzisstische Charakterzüge ausgeprägt sind. Starte hierfür unseren Test und folge der Anleitung.

Bitte gehe mit dem Verständnis an diesen Test, dass dieser nicht umfassend, genügend und vollständig genug sein kann, um deine persönliche Situation eindeutig zu deuten. Hier kannst du einen Eindruck gewinnen, der dich ermutigen kann, dich diesem Thema zu widmen. Der Test kann eine fachliche Diagnostik durch einen Therapeuten nicht ersetzen. Nur Fachleute können eine genaue Diagnose stellen und dich dahingehend weiter beraten.

 

 

 

Der negative Umgang mit dem Umfeld kann auch zu negativen Folgen für den Betroffenen führen. Kritik und Abneigungen werden vom Narzissten nicht angenommen und akzeptiert. Der Betroffene kann hierdurch an Selbstzweifeln und Lebenskrisen leiden. Die Selbstliebe ist an die Bewunderung anderer angeknüpft. Der Narzisst liebt sich selbst, allerdings ist diese Liebe unzureichend.

 

Anzeichen für keinen Narzissmus

1) Verantwortung abgeben: Wird das potenzial Anderer erkannt und Verantwortung abgegeben, ist dies ein Anzeichen für keinen Narzissmus.

2) Zuhören: Kann sich die Person für einen Moment zurücknehmen und Mitmenschen den Raum geben, sich auszudrücken?

3) Freude für Mitmenschen: Freude für positive Erlebnisse oder Erfolge anderer.

4) Hilfe annehmen: Jemandes Hilfe anzunehmen, kommt für einen Narzissten nicht in Betracht. Nach Hilfe zu fragen ebenfalls nicht.

 

Vorteile von Narzissmus?

Bisher wurden nur negative Seiten von Narzissmus beschrieben. Es gibt aber auch Vorteile, die mit Narzissmus verbunden werden:

 

Engagement in Beruf und Beziehung

Narzissten möchten immer erfolgreich sein. Auch in Beziehungen. Das heißt, sie werden viel investieren. Der Wille zum Erfolg kann Personen im Berufsleben zu Höchstleistungen bringen.

 

Humor und Spaß

Mit Narzissten gibt es immer etwas zu lachen. Langeweile wird es nicht geben, da das Bedürfnis, im Rampenlicht zu stehen, groß ist.

 

Beschützer

Narzissten haben keine Angst vor Konfrontationen. Sie nehmen die Rolle eines Beschützers ein, dessen Flügel Schutz bieten.

 

Tipps im Umgang mit Narzissten

1) Das eigene Selbstbewusstsein stärken.

2) Kommuniziere deine Grenzen. Narzissten nehmen Menschen ein.

3) Achte auf deine Grenzen und dessen Einhaltung.

4) Nicht verunsichern lassen. Auch bei Lügen oder Manipulationen.

5) Kontakt zu Freunden und Familie behalten. Nicht abschotten lassen.

6) Nicht versuchen, die Person zu ändern.

7) Erwartungen senken.

8) Bei Kritik abschalten und Kommentare durchwandern lassen. Rechtfertigung der eigenen Ansicht interessiert nicht.

9) Narzissten sind oft berechenbar. Rechne mit denselben Methoden und Handlungen wie zuvor.

10) Bereite dich im Fall einer Trennung gut vor. Wenn die Trennung nicht vom Narzissten ausgeht, kann dies die Person sehr verletzen. Durch Verletzung des Egos kann ein aggressives oder ungemütliches Verhalten an den Tag gelegt werden.

     

    Bei den meisten Menschen handelt es sich nicht um eine narzisstische Persönlichkeitsstörung. Einzig um narzisstische Charakterzüge.

    Ein gewisses Maß an Selbstliebe und Selbstbewusstsein benötigt jeder Mensch. Ein gewisses Maß trägt jeder von uns in sich. Wichtig ist, die eigenen Bedürfnisse und das Wohlbefinden in einer Beziehung oder im Umgang mit narzisstischer Grundhaltung nicht außer acht zu lassen.

     

    Bitte beachten:

    In diesem Beitrag wurde aus Gründen der Lesbarkeit die männliche Form von Narzissmus gewählt. Wissend, dass es auch weiblichen Narzissmus gibt.

    Hinterlasse einen Kommentar